Gottesdienste

 
Die Andacht zum 8. Sonntag nach Trinitatis
von Pfarrerin Beck
können Sie sich hier
als PDF herunterladen.

 

 
 Unsere nächsten Gottesdienste feiern wir am

 

 

10. Sonntag nach Trinitatis -

16. August mit Pfarrerin Bettina Beck

um 9 Uhr in Strössendorf

um 10 Uhr in Altenkunstadt

 

 

 

11. Sonntag nach Trinitatis -

 23. August mit Pfarrerin Bettina Beck

gemeinsamer Klappstuhlgottesdienst zur Kirchweih in Strössendorf

um 9.30 Uhr in Strössendorf

 als Klappstuhlgottesdienst

 Der Gottesdienst findet auf dem Anger statt – bitte bringen Sie sich einen Klappstuhl oder ähnliches mit.

Für die musikalische Gestaltung sorgen unser Posaunenchor und Roland Schöps

 

 

 

 

 

 

Bitte beachten:

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Strössendorf/ Altenkunstadt feiert wieder Gottesdienste – allerdings anders als sonst unter besonderen Schutzmaßnahmen, die der Staat mit den Kirchen vereinbart hat.

 

In St. Katharina zu Strössendorf gibt es 45 Plätze und in der Kreuzbergkirche in Altenkunstadt 35 Plätze, die besetzt werden dürfen, mit je 1,5 Metern Abstand zueinander.

 

Ein Sicherheits-Team aus Kirchenvorstand, Mesnern und Mesnerinnen hilft Ihnen, Ihren Platz zu finden und schließt die Kirchen, wenn sie voll sind.

 

Bitte bringen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und Ihr eigenes Gesangbuch mit zum Gottesdienst und halten Sie auch vor der Kirche 2 Meter Abstand zu Anderen. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss, wie Sie das inzwischen auch aus anderen geschlossenen Räumen gewohnt sind, beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Singen im Gottesdienst getragen werden.

 

Die Liturgen dürfen die Bedeckung zum Sprechen und Beten am Altar und Lesepult abnehmen, damit man sie gut versteht und da sie 4 Meter Abstand zur Gemeinde halten.

 

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Andere und kommen Sie nur, wenn Sie zurzeit keine ansteckenden Krankheiten oder Atemwegsinfektionen haben und in der Lage sind, die Mund-Nasen-Bedeckung für eine dreiviertel Stunde zu tragen. Andernfalls oder auch, wenn Sie sich selbst derzeit unwohl fühlen in einem Raum mit vielen anderen Menschen, ist es besser, wenn Sie den Gottesdienst im Internet, Fernsehen oder Radio zuhause mitfeiern.